ScheuScheu
 
Menu
The Scheu of Music.

that analogue thing

SCHEU PREMIER

Das Laufwerk
No.2

Premier

Diamond

Cello

Cello
Classic
Line

Premier

Der Premier ist unser weltweit meistverkauftes Standardlaufwerk und in mehreren exklusiven Ausführungen erhältlich. Er ist als Masselaufwerk konzipiert, das sich durch individuelle Konstruktionsdetails und sorgfältigste Formgebung auszeichnet.

 
Das von Thomas Scheu persönlich entwickelte Lager ist ein invertiertes (Achse steht auf der Laufwerksbasis, die Lagerhülse steckt in dem Teller) Präzisions-Tellerlager aus Kugellagerstahl 100Cr6, mit einer Gleitflächenhärte von 62 HRC und einem Lagertoleranzfeld von h6/H6, das auch in anderen Scheu Plattenspielern zum Einsatz kommt. Die mit der Basisplatte verschraubte massive Achse trägt obenauf eine Keramikkugel. Der resonanzfreie schwere Acrylteller hängt quasi auf dem Lager und stabilisiert sich dadurch selbst. Der Gleichstrom-Motor in einem massiven Gehäuse steht separat neben dem Laufwerk und läuft in kurzer Zeit auf die mit dem Kippschalter gewählte Geschwindigkeit (33 bzw. 45 rpm) hoch. Die Feinregulierung erfolgt über Potentiometer, die Stromversorgung über ein Steckernetzteil.

 
Die Verbindung von Motor und Teller stellt ein String, ein feiner, hauchdünner Nylonfaden, her. Die Vorteile dieser Stringantriebe liegen in der geringen Kontaktfläche, mit der eine Kraftkoppelung hergestellt wird, so dass ungleichmäßige Zugkräfte und unnötige Reibung minimiert werden. Zwischen der Basisplatte mit den drei höhenverstellbaren Gewindespikes und der je nach Ausführung ein- bzw. zweiflügeligen Tonarmbasis befindet sich ein zylindrischer Ring, dessen Hohlraum mit resonanzminderndem Bleischrot gefüllt ist. Es kann wahlweise ein 9-Zoll oder 12-Zoll Tonarm montiert werden, der Premier MKIII bietet sogar die Möglichkeit, zwei in der Länge beliebig kombinierbare Tonarme zu montieren. Zur Auswahl stehen ferner Tellerhöhen von 50 mm (4,5 kg schwer) und 80 mm (7,5 kg).

Der Scheu hat eine absolut solide Voraussetzung für alle nur erdenklichen Variationen von Tonarmen und Tonabnehmern, denen er ein ideales Arbeitsumfeld bietet. Dabei stellt er bis in Preisregionen, die weit über dem Einstandspreis für das Laufwerk liegen, keinen limitierenden Faktor dar.
LP – 4/2005

 

 
Der Klang
 
Ausführungen
 
Pressestimmen
 
Technische Daten
 
Downloads